Nachrichten und Termine: Stille Post abonnieren

Kalt, aber gemütlich - unser Wochenende auf dem Höchsten

Stephanie Kaut, 03.05.2019

Kalt, aber gemütlich - unser Wochenende auf dem Höchsten

12.04.2019-14.04.2019

Kalt, aber gemütlich

Endlich war es wieder so weit: die Seelauscher trafen sich zu ihrem alljährlichen Hüttenwochenende auf dem Höchsten. Diesmal waren 31 Personen dabei – ein Beleg dafür, wie beliebt dieses Wochenende bei den Seelauschern ist.

Schon am Tag der Ankunft freuten sich alle, sich wiederzusehen oder sich kennenzulernen. Es wurde viel ausgetauscht, gespielt und gelacht.

Am Samstag kam Herr Watter, ein Förderlehrer der Schule am Wolfsbühl in Wilhelmsdorf, und machte mit 18 Kindern eine Schatzsuche. Wir hatten zuvor einige Stationen abgesteckt, wo wir Spiele in Verbindung mit dem Erlernen der Gebärdensprache machten. Die Kinder hatten viel Freude an der Gebärdensprache. Im Anschluss daran schauten wir bei Bonnie Uttenweiler mit ihren fünf Eseln vorbei. Bonnie ist selbst taub und ebenfalls Förderlehrerin in Wilhelmsdorf. Mit den Eseln machten wir eine Wanderung in den Wald, und die Kinder durften die Esel führen, was nicht immer ganz einfach war. Doch mit der Zeit bekamen sie ein gutes Gespür für die Tiere, und die Esel ließen sich gut führen. Das war ein einzigartiges Erlebnis.

Die jungen Erwachsenen drehten in dieser Zeit einen lustigen Sketch auf der Hütte.

Abends wurde trotz des kalten Wetters ein Lagerfeuer gemacht und gegrillt. Dort fand auch der Austausch über alltägliche Erfahrungen und Probleme statt – trotzdem wurde viel gelacht. Die Kinder nutzten die Gelegenheit und tobten über das Gelände. Im Tischtennisraum sorgten ein paar Jungs für gute Musik, da sie dort eine Musikanlage aufgebaut hatten. Die Kleinen spielten draußen oder in der Hütte mit mitgebrachten Spielen. Natürlich wurde auch Fußball gespielt, Verstecken und von den Älteren wurde eine spontane Nachtwanderung organisiert.

Am letzten Tag kamen zwei Klinikclowns und sorgten für viel Spaß und einen tollen Abschluss des Wochenendes.

Lars, einer der jungen Erwachsenen, hatte uns mit Hilfe seiner Freunde gut bekocht – vielen Dank Lars für Deinen Einsatz! Einen großen Dank an alle Eltern, die diesen wichtigen Kontakt und Treff möglich machen. Einen großen Dank an die jungen Erwachsenen, die ein tolles Vorbild für die Jüngeren sind, und die sich auch sehr um die Jüngeren bemühten. Die Kinder lieben Euch!!! Vielen Dank an Herrn Watter, der seit Jahren die Schatzsuche mit Gebärdensprache mitorganisiert und die Kinder mit seiner fröhlichen, lustigen Art begeistert. Danke an Bonnie und ihre Söhne Malte und Hannes, die eine große Hilfe waren beim Umgang mit den Eseln.

Und nicht zuletzt ein großer Dank an die AOK Bodensee für die finanzielle Unterstützung. Ohne diese wäre es nicht möglich gewesen, dieses Projekt zu stemmen.

Es hat allen gut gefallen und zur Beruhigung: wir planen für das nächste Jahr wieder ein Wochenende auf dem Höchsten!

Bis auf ein Wiedersehen – liebe Grüße!

Christine Müller, Vorstandsmitglied

Kontakt

SEELAUSCHER Förderverein Eltern hörgeschädigter Kinder und Jugendlicher Bodensee-Oberschwaben e.V.
c/o Stephanie Kaut
Karl-Erb-Ring 82
88213 Ravensburg

+49 751 7642547
+49 157 30404130 (WhatsApp)
E-Mail schreiben

Kontakt

SEELAUSCHER Förderverein Eltern hörgeschädigter Kinder und Jugendlicher Bodensee-Oberschwaben e.V.
c/o Stephanie Kaut
Karl-Erb-Ring 82
88213 Ravensburg

+49 751 7642547
+49 157 30404130 (WhatsApp)
E-Mail schreiben

Unsere Website wird gehostet von

KEYWEB
 
 
OnlyOffice
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen